Schild

In dieser Staffel wird ein echtes Projekt einmal von A bis Z geklärt, geplant und gesteuert und Ihr seid "live" dabei. In der ersten Folge wird der Projekt-Scope beschrieben.

In dieser Folge richten wir unser Projekt ein. Dazu gehören das Anlegen einer Projektakte, einer Ordnerstruktur und von ersten Todo's.

In dieser Folge entwickeln wir unseren PSP und ergänzen diesen um wichtige Todo's.

In dieser Folge optimieren wir unseren PSP und ergänzen diesen um einen Projektablaufplan.

In dieser Folge optimiere ich noch einmal den PSP und beginne die ersten Kosten zu planen.

In dieser Folge erhaltet Ihr ein kleines Projekt-Update. Es hat sich einiges in der Planung getan.

In dieser Folge wenden wir uns den potentiellen Risiken unseres Projektes zu.

In dieser Folge vervollständigen wir das Pflichtenheft. Das Projekt ist damit bereit für die Beauftragung!

In dieser Folge betrachten wir den Unterschied zwischen Arbeit und Dauer anhand unseres Praxisprojektes.

In dieser Folge erhaltet ihr ein Projekt-Update. Das Projekt ist gestartet. Den Plan habe ich noch ein wenig angepasst und die ersten Ist-Kosten sind entstanden.

Mit dieser Folge erhaltet ihr ein Projekt-Update. Wir befinden uns Mitten im Projekt und bewegen uns gezielt auf die Vollendung unseres Wohnzimmer-Projektes zu.

Wir stehen kurz vor der Projekt-Vollendung. Zeit sich über die nächsten Themen unseres Let's plan Gedanken zu machen.

Nun ist es also geschafft. Das Projekt ist abgeschlossen. Zeit für ein kleines Fazit und gleichzeitig beginnen wir mit der Suche nach Antworten auf wichtige Fragen. Zum Beispiel: Wann plane ich mit Aktivitäten und wann mit Todos?

Meilensteine sind wichtige Termine innerhalb unseres Projektes. Diese Eigenschaft können wir nutzen, um einen Termintrend zu ermitteln.

Im klassischen Wasserfallmodell spielen die Größen Arbeit und Dauer eine zentrale Rolle bei der Terminberechnung. Verwechseln wir bei der Planung diese Werte, haben wir Probleme bei der Terminfindung und im Ressourcenmanagement.

Grundlage einer jeden Planung - egal ob klassisch oder agil - ist eine sinnvolle Detaillierung des Scopes (Ziels). Wir schauen uns kurz einmal an, wie so ein Projektstrukturplan aussieht.

Der Projektablaufplan stellt alle notwendigen Aktivitäten in einem fachlichen und zeitlichen Ablauf dar. In diesem Film zeige ich Euch beispielhaft die Erstellung des Projektablaufplans als Netzplan und als Gantt-Diagramm.

Der kritische Pfad ist ein wichtiges Steuerungsinstrument im klassischen Projektmanagement. Warum - schaut selber!

Meilensteine werden im Projektplan gesondert hervorgehoben. Warum sind sie so wichtig für das Projekt?

Wartezeiten sind, wenn Du vergessen hast Sie einzuplanen, unangenehme Ereignisse im Projekt. Man kann Wartezeiten schlecht durch Mehrarbeit verringern und von einem "Bierchen" lassen sie sich auch nicht motivieren. Das bedeutet nichts Gutes für unser Projekt bei Zeitproblemen.

Seite 1 von 2
PM Wissen
Du möchtest ein Online-Meeting oder eine Webinar-Session buchen?

Jetzt Anfragen!

  • training@pmbackstage.de
Schreibe Uns eine Mail

info@pmbackstage.de

Vernetze dich mit Uns